Elektroaltgeräte Entsorgung

Elektro- und Elektronik-Altgeräte-Recycling



Was verbirgt sich hinter WEEE und ElektroG?

Die europäische WEEE-Richtlinie (Waste of Electrical and Electronic Equipment) wurde durch das Gesetz über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten (Elektro- und Elektronikgerätegesetz – ElektroG) umgesetzt.

Welche Geräte fallen unter das Elektrogesetz und welche nicht?

§ 3 definiert als Elektro- und Elektronikgeräte „Geräte, die für den Betrieb mit Wechselspannung von höchstens  1000 Volt oder Gleichspannung von höchstens 1500 Volt ausgelegt sind und

  • Zu ihrem ordnungsgemäßen Betrieb von elektrischen Strömen oder elektromagnetischen Feldern abhängig sind oder
  • Der Erzeugung, Übertragung und Messung von elektrischen Strömen und elektromagnetischen Feldern dienen“.


Auf Grund der Tatsache, dass die Produktion und die Inanspruchnahme von Elektro- und Elektronikgeräten schon seit Jahren rapide zunimmt und natürlich damit auch das Abfallproblem in gleichem Umfang wächst, wurden bereits im Jahr 2000 auf europäischer Ebene Vorschläge zur Problemlösung erarbeitet und Ende 2002 in die EU-Richtlinie zu Elektro- und Elektronikgeräten (WEEE-Richtlinie) gefasst.


Die WEEE-Richtlinie und das Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) dienen somit den folgenden Zielen:

  • Gesundheit und Umwelt vor schädlichen Substanzen aus Elektro- und Elektronikgeräten zu schützen
  • Die Abfallmengen durch Wiederverwendung oder Verwertung (Recycling) zu verringern


Darüber hinaus werden die Verantwortlichkeiten für Hersteller, Händler und Verbraucher klar geregelt.


Was tut die Firma Stadlbauer Marketing + Vertrieb GmbH (im Folgenden SMV genannt), um die Ziele der WEEE-Richtlinie und des ElektroG zu erreichen?


Die SMV ist bei der „Stiftung Elektro-Altgeräte Register“ (EAR) mit der Reg.-Nr. 21358961 (Deutschland) bzw. 50725 (Österreich) registriert. Die Stiftung EAR ist die gemeinsame Stelle der Hersteller im Sinne des ElektroG und wurde vom Umweltbundesamt mit der Wahrnehmung hoheitlicher Aufgaben betraut. In diesem Rahmen registriert sie die Hersteller von Elektro- und Elektronikgeräten und koordiniert die Bereitstellung von Sammelbehältern und die Abholung der Altgeräte bei den öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgern (örE).


Woran erkennen Sie, dass ein Gerät unter das ElektroG fällt?
Alle Elektro- und Elektronikgeräte, die auf den europäischen Markt gebracht werden, müssen mit dem nachstehenden Symbol gekennzeichnet werden:


 
Geräte mit dieser Kennzeichnung dürfen nicht über den Restmüll entsorgt, sondern müssen durch Rückgabe an den verantwortlichen Hersteller bzw. Importeur über die Sammelstellen der örE der Wiederverwertung zugeführt werden.


Welche Geräte sind betroffen?

Das ElektroG findet auf die meisten Elektrogeräte Anwendung. Das Gesetz unterscheidet 10 Kategorien:

Kategorie 1: Haushaltsgroßgeräte (z.B. Waschmaschinen, Kühlschränke)
Kategorie 2: Haushaltskleingeräte (z.B. Eierkocher, Rasierapparate, Staubsauger)
Kategorie 3: Geräte der Informations- und Telekommunikationstechnik (z.B. Drucker, Scanner, PC’s, Telefone)
Kategorie 4: Geräte der Unterhaltungselektronik und Photovoltaikmodule (z.B. CD-Player, Videogeräte, Radios)
Kategorie 5: Beleuchtungskörper (z.B. Leuchtstoffröhren, Lampen)
Kategorie 6: Elektrische und elektronische Werkzeuge (z.B. Akkuschrauber, Bohrgeräte, Rasenmäher)
Kategorie 7: Spielzeug sowie Sport- und Freizeitgeräte (z.B. Autorennbahnen, Eisenbahnen, Spielekonsolen)
Kategorie 8: Medizinprodukte (z.B. Blutdruckmeßgeräte, EKG-Geräte, Blutzuckermeßgeräte)
Kategorie 9: Überwachungs- und Kontrollinstrumente (z.B. Wettermeßgeräte, Rauchmelder, Thermostate)
Kategorie 10: Automatische Ausgabegeräte (z.B. Heißgetränkeautomaten, Geldautomaten)


Verbraucher und ElektroG

Als Verbraucher haben Sie folgende Möglichkeiten, um ein Elektro- oder Elektronikgerät sicher und verantwortungsbewusst zu entsorgen:

  1. Sie nutzen, wie auch schon in der Vergangenheit, die Sammel- und Recyclingstellen der öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger (z.B. kommunale Wertstoffhöfe).
  2. Ihr Altgerät ist noch in einem guten Zustand oder kann repariert werden. Vielleicht ist eine Spende an eine wohltätige Organisation noch eine gute Weiterverwendungsmöglichkeit?
  3. Sie haben bei der SMV ein Elektro- oder Elektronikgerät gekauft, das unter die Regelungen des ElektroG fällt; in diesem Fall können Sie Ihr Altgerät der gleichen Geräteart und das im Wesentlichen die gleichen Funktionen wie das neue Gerät erfüllt, bei der SMV zurückgeben.
  4. Sie können (unabhängig vom Kauf eines neuen Geräts bei der SMV) Altgeräte, die in keiner Abmessung länger als 25 cm sind, zurückgeben.


Für die beiden letztgenannten Möglichkeiten steht Ihnen bei der SMV folgender Weg zur Verfügung:

Altgeräte mit einem Gewicht bis 31 kg und den maximalen Paketabmessungen von 120 x 60 x 60 cm können Sie unfrei (Porto zahlt Empfänger) mit DHL (Deutschland) bzw. GLS (Österreich) retournieren.


Bitte senden Sie Ihr Altgerät an folgende Adresse:

Für Kunden aus Deutschland:
Stadlbauer Marketing + Vertrieb GmbH
zH Kundendienst - Altgeräteentsorgung
Chiemseestr. 200
83278 Traunstein
Deutschland
(Posterlager, Retoure deshalb bitte mit DHL schicken)

Für Kunden aus Österreich:
Stadlbauer Marketing + Vertrieb GmbH
zH Kundendienst - Altgeräteentsorgung
Handelszentrum 6
5101 Bergheim
Österreich


Die nächstgelegene Paketannahmestelle finden Sie unter nachstehenden Links:

DHL in Ihrer Nähe
GLS in Ihrer Nähe

 

Bitte beachten Sie folgende wichtige Hinweise:

Datenschutz: Sie sind in jedem Fall selbst dafür verantwortlich, dass sich keine personenbezogenen Daten auf den von Ihnen zurückgegebenen Altgeräten befinden. Stellen Sie deshalb sicher, dass Sie Ihre personenbezogenen Daten vor Rückgabe von Ihrem Altgerät gelöscht haben.


Lampen und Beleuchtungskörper: Lampen und Beleuchtungskörper sollten vor der Rücksendung besonders sorgfältig verpackt werden, da diese beim Transport leicht zu Bruch gehen und Schadstoffe freisetzen können. Sie sind gut von allen Seiten gepolstert zu verpacken. Nutzen Sie einen ausreichend großen und stabilen Karton.


Batterien/Akkus in Geräten: Entfernen Sie (wenn möglich) alle Batterien und Akkus aus den Geräten und führen Sie diese der Batterieentsorgung zu.